„Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu erforschen, sondern darin, altes mit neuen Augen zu sehen!“

(Marcel Proust)

Achtsame Rückfallsprävention bei Depressionen (MBCT)

Achtsame Rückfallsprävention bei Depressionen (MBCT)

Das 8-wöchige Gruppenangebot Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie (engl. Mindfulness Based Cognitive TherapyMBCT) verbindet Techniken aus der kognitiven Verhaltenstherapie mit dem Stressreduktionsprogramm MBSR.

Die zentrale Fertigkeit, die im MBCT-Programm erlernt wird, ist die Fähigkeit, in Zeiten eines potentiellen Rückfalls jene Geisteszustände zu erkennen, die durch sich selbst verstärkende Muster ruminativer, negativer Gedanken gekennzeichnet sind, und sich von ihnen zu lösen. (Segal, Williams, Teasdale 2015)

„Sowohl die Forschungsergebnisse als auch unsere klinische Erfahrung weisen darauf hin, dass Menschen nur dann imstande sind, zukünftige schwierige Situationen frühzeitig zu erkennen und klug mit ihnen umzugehen, wenn sie gelernt haben, eine andere Haltung gegenüber dem „Schlachtfeld“ ihrer Gedanken und Gefühle einzunehmen.“ Jon Kabat-Zinn

Das Programm beinhaltet unter anderen:
* Achtsamkeitsübungen (Atemräume, Bodyscan, Sitzmeditationen, Achtsame Körperübungen)
* Rechtzeitiges Erkennen von Frühwarnzeichen
* Aussteigen aus Gedankenschleifen,
* Gestalten von Selbstfürsorge
* Umgang mit Rückfällen

Zielgruppe sind Menschen, die unter depressiven Störungen leiden.

Ziel ist es Möglichkeiten zu erlernen um sich vor depressiven Rückfällen zu schützen.

Nächster Kurs: Start ab 13.09.2021 jeweils montags 17:30-20:00 Uhr

Literatur:
Segal, Williams, Teasdale, Die Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie bei Depressionen, DGVT-Verlag 2.Auflage 2015
Teasdale, Williams, Segal, Das MBCT-Arbeitsbuch, Arbor-Verlag 3. Auflage 2020